Ein Blick in die Statistik von Spreadshirt

Ein Blick in die Baumwollstatistik: der Spreadshirt Trend Report, Teil 16

Leipzig und Berlin, 17. Juni 2009: Am 21. Juni ist T-Shirt-Tag. Um das gern unterschätzte, in Wirklichkeit aber universellste Kleidungsstück der Modegeschichte zu ehren, werden weltweit Parties organisiert. In Boston und Berlin feiern die Plattform für kreative Bekleidung Spreadshirt und der Design-Wettbewerb laFraise den T-Shirt-Tag mit sog. „Open Runways“ – öffentlichen Laufstegen, auf denen T-Shirt-Fans, Hobby-Designer und lokale Labels Ihre Lieblingsstücke präsentieren können.

Vorab nimmt Spreadshirt den T-Shirt-Tag zum Anlass, das Thema T-Shirts in Zahlen zu fassen:

Durchschnittliche Anzahl der Hände, die ein Spreadshirt anfassen, bevor es versendet wird: 16
Durchschnittliche Zeit, die ein Spreadshirt von der Online-Bestellung bis zum Versand im Jahr 2008 benötigt hat, in Stunden (inkl. Wochenenden und Feiertagen): 36,1

Anzahl der T-Shirts, die Spreadshirt im Jahr 2008 weltweit verschickt hat: 1.302.383
Längste Strecke, die ein Spreadshirt dabei von der Produktionsstätte in Leipzig bis zum Briefkasten des Kunden (in Kanagawa, Japan) zurückgelegt hat, in Kilometern: 9.082,4

Durchschnittliche Monatseinnahmen der fünf erfolgreichsten privaten Spreadshirt Shop-Partner im Jahr 2008 in Euro: 4.894,20
Anteil der Spreadshirt-Partner, die 2008 „Geld verdienen“ als explizites Motiv für die Spreadshirt-Mitgliedschaft nannten, in Prozent: 25,4


Anteil der Spreadshirt-Partner, die 2008 Verkäufe verzeichneten, aber keine Provision verlangten, in Prozent: 41,5

Durchschnittliche Monatseinnahmen der fünf erfolgreichsten Spreadshirt Marktplatz-Designer im Jahr 2008 in Euro: 5.870,05
Durchschnittliche Provision, die von Marktplatz-Designern 2008 pro verkauftem Motiv verlangt wurde, in Euro: 0,73

Anteil der deutschen Männer, die 2008 angaben „XL oder größer“ als Konfektionsgröße zu haben, in Prozent: 3,4
Anteil der deutschen Männer, die 2008 bei Spreadshirt T-Shirts in der Konfektionsgröße XL oder größer bestellt haben, in Prozent: 33,6
Prozentsatz der Beschwerden, die bei Spreadshirt mit dem Thema Größe zusammen hängen, in Prozent: 9,9

Anteil der kurzärmligen Produkte an den Spreadshirt-Verkäufen im kältesten Monat des Jahres 2008 (Dezember) in Deutschland in Prozent: 83,6
Anteil der kurzärmligen Produkte an den Spreadshirt-Verkäufen im wärmsten Monat des Jahres 2008 (Juli) in Deutschland in Prozent: 93,4
Anteil von kurzärmligen Produkten an Spreadshirts Gesamtsortiment in Prozent: 53,2

Anteil der Produkte aus biologischer Baumwolle an der weltweiten Baumwollproduktion 2008 in Prozent: 0,6
Anteil der verkauften T-Shirts aus biologischer Baumwolle bei Spreadshirt 2008 in Prozent: 2,6
Anteil der Produkte aus biologischer Baumwolle an Spreadshirts Gesamtsortiment in Prozent: 11,1


Mit dem Trend Report informiert Spreadshirt regelmäßig über neueste Tendenzen im Universum der personalisierten Bekleidung. Für weiterführende Informationen können interessierte Journalisten sich gern mit uns unter der angegebenen Kontaktadresse in Verbindung setzen.

Designe Dein T-Shirt hier

Tags: , , , , , , ,

2 Antworten zu “Ein Blick in die Statistik von Spreadshirt”

  1. Spreadinator sagt:

    Glaube keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast…. 🙂

  2. Spreadinator sagt:

    Da hauen die Spreads ja mal wieder richtig auf die Kacke.

    Wenn Spreadshirt seine Partner vernünftig behandeln würde und sich mal endlich von Inkompetenzen wie Timo Joost und Andreas Mülles trennen würde, könnten die Spreads mal endlich anfangen Geld zu verdienen.