Mit ‘spreadshirt.net’ getaggte Artikel

Ökotest bewertet Baby Bio Kurzarm Shirt mit einem „Gut“

Mittwoch, 09. Juni 2010

Bei der Online Druckerei Spreadshirt wurde von Ökotest jetzt das Baby Bio Kurzarm Shirt mit einem „Gut“ bewertet. Die getesteten Inhaltsstoffe sind damit gut verträglich für das Öko-System und damit auch für Allergiker. Wie alle Produkte von Spreadshirt könnt ihr natürlich auch das Baby Bio Kurzarm Shirt über den Online Designer ganz einfach gestalten und bedrucken.


Spreadshirt spendet Reklamationen für Haiti – Eine Super Aktion!

Sonntag, 06. Juni 2010

Spreadshirt spendet alle Reklamationen (fehlerhafte, verdruckte, etc. Produkte) welche zurückgesandt wurden, nicht passen, nicht gefallen oder einfach verdruckt wurden an Haiti! Und nicht nur dahin, auch andere gemeinnützige Vereine, Fussball-Clubs, Jugendgruppen oder andere pädagogische Einrichtungen werden beschenkt! Hierfür müssen sich die jeweiligen Einrichtungen einfach bei uns Spreadshirt registrieren und werden dann zu einem späteren Zeitpunkt für eine Spende in Betracht gezogen. Dafür werden natürlich nur Sachen gespendet, auf denen keine persönlichen Daten gedruckt wurden, also weder Fotos noch Telefonnummern, Adressen, etc.

Bis zu 4 Pakete gehen pro Woche per Spende raus.

Wir von Spreadcity finden: Eine super Idee, weiter so Spreadshirt!!!

Die Druckarten bei Spreadshirt

Sonntag, 06. Juni 2010

Hier ein Video über die möglichen Druckarten bei Spreadshirt:

Keine Versandkosten bei Spreadshirt bezahlen

Freitag, 04. Juni 2010

spreadshirt juni banner

Vom 7. bis 25. Juni 2010 keine Versandkosten bei Spreadshirt bei einem Warenkorb von mindestens 30€ und mindestens 1 Poloshirt bei der Bestellung. Einfach den Gutscheincode JUNIPOLO bei der Bestellung mit angeben und schon werden die Versandkosten erlassen. Beachtet dass die Bestellung mind. 1 Polo beinhalten muss sowie über 30 Euro!!!

Spreadshirt auf der next10

Freitag, 28. Mai 2010

Vergangene Woche war Spreadshirt für zwei Tage auf der next conference in Berlin und hat auf dieser mit einem Stand und den Produkten Shirts, Schals, Lap Top-Taschen und Baby Bodies präsentiert. Die Devise der Individualität galt auch an dieser Stelle wieder. Besucher hatten die Möglichkeit, den Namen der Messe „next“ mit einer Eigenkreation von Wort zu komplimentieren. Beispiel: „next TIME“ oder wie oben “nextBIG THING”.

Es war bereits das zweite Mal in kurzer Zeit, dass Spreadshirt sich mit der mobilen Presse auf den Weg gemacht hatte. Die Messe, eine eher exklusive Veranstaltung, war allerdings nicht wirklich mit der re:publica zu vergleichen. Vielleicht mögen beide den gleichen Aufhänger haben, nämlich das Web 2.0, aber gab es auch entscheidende Unterschiede.

Zum einen das Publikum: Hier fanden sich Top Manager, CEO’s und andere Unternehmensmenschen zusammen. Im Gegensatz zur re:publica, wo jegliches Genre von Mensch zu finden war, von Interessierten, zu Digital Natives bis hin zum erfolgreichen Blogger. Was wahrscheinlich auch an den Eintrittspreisen liegt.
Zum anderen, und damit zusammenhängend, ist da die „Lern- bzw. Mitnehmquote“ der Panels: Auf der re:publica würde ich diese zwar nicht als größer bezeichnen. Auch auf der next waren sehr interessante und wissenswerte Vorträge von renommierten Persönlichkeiten zu hören, doch ging es bei der next, soweit ich das innerhalb der zwei Tage beurteilen konnte, doch vorrangig um Networking, Networking, Networking.
Was mich zu Punkt drei bringt: Die Dynamik. Auf der re:publica waren die Vibes (ich entschuldige mich für das Wort) wesentlich intensiver, lockerer und ein stückweit herzlicher. Irgendwo fiel das Wort Klassentreffen. Im Vordergrund lag dort nicht das Kontakteknüpfen, sondern das Miteinander.
Alles in allem war die next also trotz der “Nähe” zur re:publica eine interessante Veranstaltung, wo auch wir uns von Spreadshirt gut positionieren konnten — und das taten, was wir am besten können: Fleißig T-Shirts drucken. Nicht ganz soviel wie auf der re:publica, aber dafür mehr Babybodies, und wie gesagt: Auf der next waren vom Klientel her doch mehr Hemd- als T-Shirtträger vertreten.
An dieser Stelle möchten wir aber trotzdem die Top 5 der next-Shirt Kreationen mit Euch teilen:

1. am meisten kreiert: nextCEO, nextGAMECHANGER
2. zum Schmunzeln: nextDRAMAQUEEN auf Baby Bodies
3. optimistisch: nextTOPMODEL
4. überraschend: nextBABY
5. romantisch: nextBRIDE

Quelle: Spreadshirt

Rabatt auf farbige Produkte bei Spreadshirt

Mittwoch, 27. Januar 2010

Spreadshirt möchte mehr Farbe auf der Straße sehen, Schluss mit grau und grau und Los mit türkis, lemon und rot… Spreadshirt reduziert deshalb auf ausgewählte Farben bestimmter Produkte für eine bestimmte Zeit die Preise. 25% könnt ihr beim einem Kauf der gelisteten Produkte sparen und an mehr Farbe in euren Kleiderschränken erfreuen. Im Checkout einfach den Couponcode: COLOUR2010 nutzen. Die Aktion gilt bis zum 1. Februar 2010!

Video von Spreadshirt – Wie wird mein T-Shirt gedruckt

Montag, 16. November 2009

Spreadshirt hat bei YouTube ein Video online gestellt in dem ihr sehen könnt welchen Weg das T-Shirt bis zum fertigen Druck durchläuft. Aber seht selbst:

Shirtway startet Art-Shirt-Gallery

Donnerstag, 05. November 2009

Der Online T-Shirt-Druck-Anbieter Shirtway hat ähnlich dem LaFraise von Spreadshirt jetzt eine Art-Shirt-Gallery gestartet in welcher exklusiv Shirts von Künstlern angeboten werden.

Video Tutorial – online t-shirt gestalten mit shirtinator

Mittwoch, 30. September 2009

Bei youtube ist ein neues Tutorial Video aufgetaucht wie man online bei shirtinator.de ein t-shirt gestalten und bedrucken kann!

Spreadshirt bietet passend zum Schulbeginn neue T-Shirts für Schüler an

Mittwoch, 02. September 2009

Egal, in welcher Phase der Schule man sich befindet, bei Spreadshirt gibt es nun die passende Kleidung dazu. Ob Schulanfänger, Abiturient oder Student, auf dem Marktplatz bietet Spreadshirt eine große kreative Auswahl verschiedenster Produkte an.

Der Schulbeginn rückt nun auch für den letzten Rest der deutschen Schüler näher. Da bleibt der Frust nicht aus. Um diesem entgegen zu wirken können individuell selbst gestaltete T-Shirts wahre Wunder vollbringen.

Da hatte Spreadshirt genau die richtige Idee.
Ob nun das Kindershirt mit dem Aufdruck „Endlich Schule“ für Schulanfänger oder dem Kinder-Kapuzenpullover mit goldener Krone und eigenem Namen, es bleiben kaum Wünsche offen.
Für die älteren Generationen gibt es flippige Girlie-Shirts oder coole Kapuzensweatshirts!

Im Internet: spreadshirt.net