Mit ‘tchibo’ getaggte Artikel

Neckermann intergriert Spreadshirt in ihrem Shop

Dienstag, 16. Februar 2010



Neckermann Kunden können jetzt auch ganz individuelle T-Shirts Designen. Spreadshirt hat nach den Kooperationen mit Tchibo und Otto jetzt auch neckermann als Partner gewonnen.

In der rechten Neckermann Navigation ist Spreadshirt nun integriert. Wie auch bei der Integration bei Otto funktioniert der T-Shirt Designer nur in einem extra Fenster und ist hiermit einem extra spreadshirt Login verbunden.

Neckermann verkauft hier letztlich nur einen Werbeplatz, der Kunde hat keinen ersichtlichen Vorteil dass die shirts bei neckermann bestellt werden. Soweit wir das sehen konnten, bezahlt er so gar 2x Versandkosten, ggf. wird das allerdings später noch manuell abgerechnet.

Tchibo & Spreadshirt zensieren unliebsamen T-Shirt-Druck

Freitag, 03. Juli 2009

Tchibo hat zusammen mit Spreadshirt im Rahmen einer Kooperation ein Angebot zum T-Shirts online gestalten und drucken für 14,99 Euro gestartet.

Aufgrund der damaligen Aktion der Bloggerin Kirsten Brodde (siehe Spiegel Artikel vom 19.06.2008)
werden die möglichen Sprüche/Bestellungen jetzt zensiert.

Frau Brodde gab Texte wie „Dieses T-Shirt hat ein Kind für Tchibo genäht“ oder „Bio – aber unfair“ zum druck auf ein T-Shirt ein. Diese waren gespeert mit der Meldung “Der Text “unfair” gefällt uns nicht. Bitte gib´einen anderen Text ein.”, Gleiches gilt für Begriffe wie „Kinderarbeit“ oder „Hungerlöhne“. Auch die Eingabe des Markennamens „Tchibo“ ist nicht mehr möglich, in der Bestellmaske erscheint eine kurze Nachricht, dass der Name Tchibo „markenrechtlich geschützt ist und daher nicht verwendet werden darf“.